Webcam
StartseiteTuristNützliche InformationenNewsDie restaurierte Alte Synagoge lädt zum Besuch ein

Die restaurierte Alte Synagoge lädt zum Besuch ein

Außer der Großen Synagoge, der viertgrößten der Welt, gibt es in Pilsen seit Mitte Juni die Möglichkeit ein weiteres interessantes jüdisches Gebäude zu besichtigen – die sog. Alte Synagoge. Das Denkmal, das zu seiner Zeit zu den meistgefährdeten in der Tschechischen Republik gehörte, gewann den längst verloren gegangenen Glanz zurück und hat seinen Besuchern sicher etwas zu bieten. Neben geplanten Kulturaktionen und Besichtigungen des Interieurs gibt es eine neue Ausstellung, die der Geschichte der jüdischen Bevölkerung des Pilsner Bezirkes sowie den jüdischen Bräuchen und Traditionen gewidmet ist.

Die Alte Synagoge ist im Innenhof im Smetana-Park Nummer 5 versteckt und kann so während einer Stadtbesichtigung leicht verfehlt werden. Trotzdem ist sie einen Besuch wert. Nach einer vierjährigen Rekonstruktion sind hier neben einem reichen Anstrich des Interieurs auch ein wunderschön restaurierter vielarmiger Lüster und eine Uhr zu sehen. Erneuet wurde auch das sog. Schameshaus (Verwalter der Synagoge), das während verschiedenen Veranstaltungen als Background genutzt werden kann.

Die Alte Synagoge ist die älteste erhalten gebliebene Synagoge in Pilsen. Dem liturgischen Zweck diente sie nur bis 1893, als man für die jüdischen Gottesdienste die neu errichtete Große Synagoge zu nutzen begann. Danach wurde sie zu einem Lager entfremdet. Auch deshalb überlebte das in der Nähe des historischen Stadtkerns versteckte Gebäude den Holocaust und steht somit bis in die heutigen Tage.

Die restaurierte Alte Synagoge lädt zum Besuch ein