Webcam
StartseiteTuristNützliche InformationenPromoDas Pilsner Theater lockt auch ausländische Besucher

Das Pilsner Theater lockt auch ausländische Besucher

Das Pilsner Theater J. K. Tyl gehört zu den größten Theaterszenen in Tschechien.

Das Pilsner Theater J. K. Tyl gehört zu den größten Theaterszenen in Tschechien. Es hat 4 Theaterensembles und wirkt in zwei architektonisch interessanten Gebäuden, von denen jedes etwas anderes bietet. Eine Perle des historischen Stadtkerns ist das Jugendstilgebäude „Großes Theater“. Seit dem Jahr 2014 rühmt sich Pilsen auch des „Neuen Theaters“, das zu den modernsten in Europa gehört. In dieser Saison werden dort 24 Premieren aufgeführt und eine großartige Open Air-Oper. Sie können sich auf die Operngala von Verdis bekanntesten Arien und auf Orffs Stück Carmina Burana in szenischer Darstellung freuen. Die Veranstaltung mit Namen „Opernnacht“ findet am 23. Juni im Lochotiner Amphitheater statt ((Kontakt: Marcela Vinšová, +420 378 038 185, e-mail: Marcela.Vinsova@djkt.eu)

Im Repertoir finden Sie eine Reihe von attraktiven Titeln: großer Beliebtheit bei ausländischen Touristen erfreut sich vor allem Ballett. Von klassischen Stücken sind der märchenhafte Schwanensee oder Romeo und Julia im Programm, den Zuschauerhit stellt allerdings das Ballett Spartakus dar. Im März spielt sich in Pilsen die Weltpremiere des neuen Balletts Oliver Twist vom hervorragenden Tänzer und Choreografen Richard Ševčík ab, der sich die Musik von  Rachel Portman, der berühmten britischen Komponistin der Filmmusik zu Chocolat, Cider House Rules u.a. ausgesucht hat.  Unglaubliche 16 Jahre hält sich nun bereits das Tanzmusical über Edith Piaf- Spatz der Vorstadt im Repertoire, das modernen Tanz und live gesungene Chansons kombiniert. Nach demselben Prinzip ist auch das erfolgreiche Musical Freddie – The King of Queen aufgebaut. Von den Musicals können wir wärmstens  auch das berühmte Cats empfehlen.

Natürlich kommen auch Opernliebhaber nicht zu kurz. Im Großen Theater können Sie Tschajkowskis Eugen Onegin anschauen, Verdis Macbeth und auch die berühmtesten tschechischen Opern Die verkaufte Braut und Rusalka. Im Neuen Theater können Zuschauer dann das poetische Madame Butterfly von Puccini in einer Inszenierung sehen, die alle technischen Möglichkeiten des modernen Gebäudes ausnutzt.

Alle Opern sind natürlich im Original einstudiert, ausgewählte Opern können aber nach vorheriger Absprache mit deutschen Titeln gezeigt werden. Detailinformationen finden Sie  neuerdings auch auf englisch und deutsch auf den Webseiten www.djkt.eu.

Termine von ausgewählten Vorstellungen im Zeitraum Februar-Mai 2017 (Programmänderungen vorbehalten):

• Schwanensee (Ballett):  8. 3., 12. 4., 18. 4., 20. 4., 9. 5.
• Romeo und Julia (Ballett): 9. 2., 14. 2., 19. 3., 31. 3., 3. 5., 20. 5
• Spartakus (Ballett): 25. 3., 16. 4., 27. 5.

• Oliver Twist (Musical): 18. 3. Premiere, 22. 3., 30. 3., 5. 4., 23. 4. ab 13 Uhr, 28. 4.
• Cats (Musical): 26. 3. (um 14 und 19 Uhr), 9. 4. (um 14 und 19 Uhr), 14. 4., 22. 4., 7. 5.
• Edith (Musical): 1. 4., 29. 4., 12. 5.
• Freddie (Musical): 1. 3., 29. 3., 23. 4., 25. 4., 6. 5.

• Die verkaufte Braut (Oper): 5. 3., 14. 5.
• Eugen Onegin (Oper): 11. 1., 24. 1., 23. 2., 10. 3., 21. 3., 26. 4.
• Macbeth (Oper): 5. 2., 12. 3. 14 Uhr
• Butterfly (Oper): 21. 1. Premiere, 27. 1., 1. 2., 3. 2., 7. 2., 16. 2., 15. 3., 13. 4., 21. 4., 21. 4., 10. 5.
• Rusalka (Oper): 8. 4. Premiere, 14. 4., 22. 4., 2. 5., 4. 5., 7. 5.