Webcam
StartseiteTuristNützliche InformationenPromoDie Loos-Interieurs können Sie ab April wieder dreimal pro Woche besuchen

Die Loos-Interieurs können Sie ab April wieder dreimal pro Woche besuchen

Die Loos-Interieurs können Sie ab April wieder dreimal pro Woche besuchen

Die Wohnungseinrichtungen, die der weltbekannte Architekt Adolf Loos geschaffen hat, bestechen durch ihr zeitloses, für ihre Zeit mutiges Design, durch die Benutzung von Naturmaterialien und Ihren Pragmatismus. Vier von mehr als 10 Interieurs, die er in den 30er Jahren für Pilsner Unternehmer aus den Reihen der hiesigen jüdischen Gemeinschaft gestaltete, können Sie ab April wieder jeden Donnerstag, Samstag und Sonntag besuchen. Auf drei Besichtigungsrouten können Sie umgebaute Salons, Esszimmer und weitere Zimmer finden, die bis zur heutigen Zeit die schwierigen Lebensgeschichten der ursprünglichen Eigentümer erzählen.

Die Wohnungen von Familie Kraus und Vogl

In der Wohnung der Familie Kraus beeindruckt Sie das original gehaltene Wohnzimmer mit gegenüberliegenden Spiegelwänden, einem Kamin und weißgrüner Marmorbefliesung und mit einer mit Mahagoniholz vertäfelten Decke. Auch das ursprüngliche Schlafzimmer mit praktischem Einbauschrank wurde erhalten. In einem anderen Interieur- in der Wohnung der Familie Vogl – können Sie unter anderem das Esszimmer bewundern, das mit vergoldeten Travertinfliesen ausgelegt ist. 

Brummel-Haus

Das Interieur der Zweigenerationenresidenz der Brummels gehört zu den am besten erhaltenen- schon aus dem Grund, dass es bis heute den Nachkommen der ursprünglichen Besitzern gehört. Neben dem Esszimmer und dem Wohnzimmer mit der Kopie eines monumentalen Kamins aus der Provence bietet es einen Einblick ins blaugelbe Zimmer, ins Bad und in zwei Schlafzimmer. Teil der Besichtigung ist eine Ausstellung über die Malerin Edita Hirschová, einer Cousine von Jan Brummel, die Mitglied der surrealistischen Gruppe „Le Main a plume“ („Hand und Feder“) und eine enge Freundin von Pablo Picasso war.

Semler-Residenz

Die letzte der Besichtigungstrassen- die Semler-Residenz, spricht Sie sicherlich durch ihre interessant gestalteten Räume an. An diesem einzigen Ort in Pilsen wandte der Architekt das Prinzip des sogenannten Raumplans an. Das Haus ist nicht in einzelne Stockwerke auf die Gesamtfläche des Hauses geteilt, sondern nach untraditioneller Art in Stockwerken und Halbstockwerken konzipiert. Die Besichtigung führt Sie nicht nur in repräsentative bewohnbare Hallen, sondern Sie erhalten auch einen Einblick in die Küche mit originaler Ausstattung.

Besichtigungen

  • Ab 1. April finden Besichtigungen immer donnerstags, samstags und sonntags zu vorgegebenen Zeiten statt. Bis Ende März nur donnerstags und samstags. 
  • Wir empfehlen, die Eintrittskarten vorher auf www.adolfloospilsen.cz zu reservieren.
  • Es ist möglich, sie auch direkt im Touristeninfomationszentrum zu kaufen. 
  • Jeden Samstag ab 11:30 können Sie die Besichtigung der Wohnungen der Familie Kraus und Vogl in der deutschen Sprache mitmachen. Bei den anderen Besichtigungen, die auf tschechisch ablaufen, bekommen die Besucher ähnlich ausgearbeitete Texte in der deutschen oder englischen Sprache in die Hand. 
  • Detailinformationen finden Sie auf www.adolfloospilsen.cz

Gruppenbesichtigungen

Gruppenbesichtigungen können für jeden beliebigen Tag bestellt werden. Bei Interesse an weiteren Infos und am Preis kontaktieren Sie bitte Magdalena Soukupova (soukupovam@plzen.eu, +420 378 037 966).