Webcam
StartseiteTuristNützliche InformationenPromoKulturelle Höhepunkte im Dezember in Pilsen

Kulturelle Höhepunkte im Dezember in Pilsen

Weihnachtsmarkt auf dem Platz der Republik in Pilsen.

VERANSTALTUNGEN

  • Adventsbesichtigungen im weihnachtlichen Pilsen (Freitage,  Samstage und Sonntage im Dezember)

Genießen Sie die bezaubernde Atmosphäre im adventlich geschmückten Pilsen und lassen Sie sich durch die Geschichte von Weihnachten und den dazugehörigen Bräuchen und Traditionen führen. An vier Dezemberwochenenden haben Sie die Möglichkeit, an besonderen Adventsbesichtigungen teilzunehmen. Touristenführer in Kostümen machen Sie nicht nur mit der Geschichte des Feierns dieses großen Tages bekannt, sondern auch mit Interessantem über die Pilsner Krippen und Legenden, die mit dem Heiligen Abend und weiteren Ereignissen aus der Zeit des Advents zusammenhängen. Karten kann man im Touristeninformationszentrum erwerben.

  • Schule des Bierzapfens (1. Dezember)

Wenn Sie auf amüsante Weise lernen wollen, auf verschiedene Arten Bier zu zapfen und darüber alles Mögliche zu erfahren, machen Sie in der Brauerei Pilsner Urquell einen dreistündigen Kurs und beherrschen Sie somit wenigstens eine Weile das Handwerk des Schankmeisters. Plätze muss man vorher unter reservations@asahibeer.cz reservieren.

  • Feierliches Erleuchten des Weihnachtsbaumes (2. Dezember)

Der Advent wird in Pilsen vom traditionellen Erleuchten des Weihnachtsbaumes eröffnet. Das geschieht am gewohnten Platz  bei der Kathedrale  des Hl. Bartholomäus. Das Erleuchten des Baumes wird von einem feierlich abgestimmten Musikprogramm ergänzt. Sie können sich auf Swing-Melodien des Orchesters aus Třemošná, Tremolo, oder auf Weihnachtslieder des Kinderchores Kvíčaly freuen. Die Musikanten im Ivan Audes Trio und Soňa Hanzlíčková Borková stellen Weihnachtslieder im Jazzrythmus vor. Vor dem eigentlichen Erleuchten stimmt Sie der Kinder- und Volksliederchor Mariella ein und danach gehören die feierlichen Augenblicke dem Programm des J.-K.-Tyl-Theaters. 

  • Winterfeierlichkeiten und Weihnachtsjahrmarkt für Familien (16. Dezember)

Ins Kulturzentrum DEPO2015 können Sie zu Winterfeierlichkeiten aufbrechen und hier Weihnachtsgeschenke besorgen. Neben Nüssen, Plätzchen, Honig, Gewürzen und Glühwein können Sie sich auf weihnachtliche Workshops und thematische Vorträge freuen. Sie können hier auch mit Ihren Kindern originelle Weihnachtsdekoration, Schneekugeln oder Schmuck für den Baum basteln. In der Bushalle kann man neben hochwertigen Lebensmitteln auch eigenhändig hergestellte Geschenke und Naturkosmetik kaufen.

  • Neujahrsfeuerwerk (1. Januar 2019)

Das Pilsner Neujahrsfeuerwerk steigt auch heuer zu Silvester auf. Das Begleitprogramm beginnt bereits um 16:30 Uhr mit einer Kinderdisco direkt am Platz der Republik. Eine Stunde später schauen Sie zum Hotel Central, wo um 17:30 Uhr dann die feierliche Lichtershow startet.

MÄRKTE

  • Weihnachtsmarkt (24. November – 23. Dezember)

Jeden Tag von 9:00 bis 19:00 Uhr umgibt eine weihnachtliche Atmosphäre mit dem Duft von Plätzchen, Lebkuchen und Glühwein den Platz der Republik.  Der traditionelle Weihnachtsmarkt bietet auch Vorführungen von volkstümlichen Handwerk, eine lebende Krippe und ein Programm voll von Weihnachtsliedern. 

  • Bauernmarkt (1., 8. und 15. Dezember)

Die richtige Atmosphäre für einen Samstagvormittag erleben Sie auf dem traditionellen Bauernmarkt am Platz der Republik. Der bietet qualitative, authentische und lokale Lebensmittel. Sie können sich auf Obst und Gemüse, Milch- und Fleischprodukte, Gebäck und viel mehr freuen. Es ist eine tolle Gelegenheit, sich auf das weihnachtliche Schlemmen vorzubereiten.

  • Neujahrsmarkt (24. Dezember – 1. Januar 2019)

Machen Sie nach dem Weihnachtsgelage einen Spaziergang zum Platz der Republik und genießen Sie die feierliche Atmosphäre des Neujahrsmarktes, der am 1. Januar vom traditionellen Feuerwerk beendet wird. Dort warten Stände mit duftendem Glühwein auf Sie und wen der Hunger zu übermannen droht, der kann aus einem großen Angebot an Leckereien auswählen.

AUSSTELLUNGEN 

  • Besichtigungen der Loos-Interieurs (jede Freitag und Samstag)

Machen Sie sich auf zu den Besichtigungen der architektonisch einzigartigen  Inneneinrichtungen, die von Adolf Loos geschaffen wurden und die einen interessanten Einblick in die Lebensgewohnheiten der jüdischen Gemeinschaft in Pilsen ermöglichen. Sie können sich das Brummel-Haus oder die Wohnungen der Familien Kraus und Vogl aussuchen. Die Besichtigungen finden freitags oder samstags statt. Eintrittskarten muss man vorher im Touristeninformationszentrum oder auf den Webseiten www.adolfloosplzen.cz kaufen.

  • Ausstellung 100PY (verlängert bis 9. Dezember)

Die erlebnisreiche und interaktive Ausstellung 100py (lies: Stopy) bietet einen Blick auf 100 Jahre Landesereignisse in den Augen von fünf Generationen. Mittels mehrerer Generationen der fiktiven Familie Němec können Sie ihre persönlichen Dilemmas und entscheidende historische Gegebenheiten nachempfinden. Die Ausstellung wird im DEPO2015 nur noch bis 9. Dezember zu sehen sein.

  • Ausstellung „Gute 100“ (7. November – 31. Dezember)

Das Projekt "Gute 100" bildet im Café des Kulturzentrums DEPO2015 eine Landkarte von positiven Ereignissen ab, die seit der Gründung unserer Republik  geschehen sind.  Sie können hier an einer Zeitachse die Geburt von bedeutenden Kunstobjekten und Bauten betrachten, dazu außergewöhnliche sportliche Leistungen, wissenschaftliche Erfindungen, aber auch Geschichten aus dem Alltag. Die Ausstellung unterstützt den Gedanken, dass wir in Tschechien auf etwas stolz sein können. Alle Kunstwerke wurden von Studenten der Fakultät für Design und Kunst von Ladislav Sutnar in Pilsen gestaltet. Eintritt ist frei.

  • Vilém Heckel (4. Oktober – 27. Januar 2019)

Das Westböhmische Museum erinnert mit einer retroperspektivischen Ausstellung an das 100-jährige Jubiläum zu dem in Pilsen geborenen Fotografen Vilém Heckel. Diese bringt dem breiten Publikum weit entfernte Gipfel und vergessene Ecken der Welt näher. Besucher der Ausstellung können sich nicht nur Bilder von allen seinen Tätigkeiten ansehen, sondern haben auch die Möglichkeit, seinen Lebensweg zu verfolgen und zwar mittels Familienfotografien und der Ausstellung seiner persönlichen Habseligkeiten.

  • Ausstellung „Von der Akademie in die Natur“ – Formen von Landschaftsmalerei in Mitteleuropa in den Jahren 1860 - 1890 (10. Oktober – 27. Januar 2019)

Liebhaber romantischer Landschaftsmalerei freuen sich sicherlich auf die Ausstellung „Von der Akademie in die Natur“ in der Westböhmischen Galerie, welche die Hauptzentren der Landschaftsmalereischulen in Mitteleuropa vorstellt. Im Ausstellungssaal Masné krámy (Fleischbänke) können Sie wertvolle naturalistische Werke von ausländischen und tschechischen Künstlern betrachten, zum Beispiel von Julius Mařák, Václav Brožík und Vojtěch Hynais. Bestandteil des Begleitprogramms zur Ausstellung sind Workshops für Kinder und Erwachsene.

  • Ausstellung „Ohne Bedenken. Papier brennt!“ (22. November – 3. Februar 2019)

Die Ausstellung „Ohne Bedenken. Papier brennt!“ in der Galerie der Stadt Pilsen zeigt ein Sammelsurium von Zeichnungen  und Papierarbeiten von unterschiedlichen Techniken und verschiedenen Künstlern aus mehreren Generationen seit den 60er Jahren. Die Arbeiten unterscheiden sich auch vom Format her. Bestandteil der Ausstellung sind begleitende Workshops und Bastelwerkstätten für die Öffentlichkeit.

  • Ausstellung „Arbeitszimmer der Republik“ Architektur Pilsens in den Jahren 1918–1938 (21. November – 24. Februar 2019)

Die Westböhmische Galerie stellt im Ausstellungssaal „13“ ihren ersten komplexen Blick auf die Pilsener Architektur zur Zeit der Ersten Republik vor und gleichzeitig auch den unikaten urbanistischen Prozess, den die Stadt durchlief. Ein Teil der Ausstellung sind wertvolle Dokumente, Baumodelle, eine der ersten Neonwerbungen, Fotografien und Ausschnitte von zeitgenössischen Filmen. Die Besucher sehen auch den eigenen Arbeitstisch des Architekten Karel Lhota, der ein Mitarbeiter von Adolf Loos war.