Sagen

 

Warum werden in Krimice schöne Mädchen geboren

Der Besitzer der Herrschaft in Krimice, der Fürst von Lobkowitz, der die Herrschaft nach dem Grafen von Vrtba vererbte, lud zu sich ab und zu zum Mittagessen entweder die Grundbesitzer aus der Nachbarschaft oder den Pfarrer aus Vejprnice, die ihn gut verstanden.

Einmal war Herr Pfarrer wieder sein Gast. Im Gespräch erwähnte Herr Graf, dass er sich wundert, warum in Krimice so wenige schöne Mädchen geboren werden. Die Bauernmädchen aus der Pilsner Region sind ja durch ihren Reiz bekannt. Nur Krimice hat in dieser Hinsicht kein Glück.

Herr Pfarrer, der seit einer längeren Zeit darüber überlegte, wie er Herrn Grafen dazu bringt, ein schönes Bild der Gottesgebärerin für die Kapelle im Schloss in Krimice zu widmen, wohin die Bewohner von Krimice zum Gottesdienst kommen, kam schnell dazu, dass eine geeignete Antwort auf die Frage von Herrn Grafen zur Erfüllung seines Wunsches führen könnte. Er antwortete also, dass sich der weibliche Teil der Bevölkerung in Krimice bezüglich des Aussehens günstig ändern würde, wenn die Bewohner von Krimice immer etwas Schönes auf ihren Augen hätten. Ein schönes Bild der Heiligen Jungrau – es würde vielleicht helfen. Durch das Sehen auf das Bild würden die Züge der hiesigen Gesichter schöner.

Der Graf dachte ein wenig nach und nach einer Weile erkannte er an, dass Herr Pfarrer Recht haben könnte. Er kaufte für die Kapelle ein Bild der Heiligen Jungfrau, deren Gesicht sich mit außergewöhnlicher Schönheit auszeichnete.

Seit dem werden in Krimice die Mädchen geboren, die neben den Mädchen aus Utusice den Ruf der schönsten Mädchen in der Pilsner Region genießen.


Im Jahre 1995 erschien in der Pilsner Verlagsbuchhandlung Vesely das Buch „Goldenes Buch der Pilsner Sagen“ von Vladimir Havlic. Dieses Buch entstand nach der Schiebls Sammlung „Pilsen in Sagen, Legenden, Traditionen und Necken“. Die Publikation erschien unter finanzieller Unterstützung der Sparkasse Ceska sporitelna a.s., Filiale Pilsen anlässlich des 700. Jahrestages der Gründung der Stadt Pilsen.

Veröffentlicht: 16.9.2013, Martin Pecuch