Webcam
StartseiteTuristB2BNewsNews-ArchivFast 20-prozentiger zwischenjährlicher Zuwachs der Zahl von Übernachtungen in Pilsen

Fast 20-prozentiger zwischenjährlicher Zuwachs der Zahl von Übernachtungen in Pilsen

Der Trend der steigernden Besucherzahl in Pilsner öffentlichen Unterkünften wurde von den Ergebnissen des letzten Vierteljahrs 2014 bestätigt, die die Gesamtstatistik des vorigen Jahrs ergänzten. Die vorläufigen Daten des Tschechischen Statistikamts zeigen, dass die Zahl der Gäste zwischenjährlich beinahe um 10 % gestiegen wurde, die Zahl der Übernachtungen sogar um 17 %. Was den Aufbau der Auslandsgäste betrifft, ist besonders der Rückgang an russischen Besuchern markant, eine interessante Gelegenheit kann dagegen der Zuwachs der Klientel aus Österreich beinahe um 25 % sein.

Nach dem Tschechischen Statistikamt sind 2014 in die Pilsner öffentlichen Unterkünfte insgesamt 224 Tausend Gäste angelangt. Das ist fast um 10 % mehr als voriges Jahr, was vor allem durch die erhöhte Besucherzahl vom Ausland verursacht wurde. Es handelt sich um eine sehr positive Entwicklung, besonders im Zusammenhang mit der Tatsache, dass die Zahl der Gäste in der ganzen Tschechischen Republik im Vorjahr um 1,5 % stieg, die Zahl der Übernachtungen zwischenjährlich sogar um 0,4 % sank. Darüber hinaus wird das positive Ergebnis der Pilsner Besucherzahl dadurch unterstrichen, dass die Aufenthaltsdauer ein wenig verlängert wurde. Während im Jahre 2013 die Besucher in Pilsen durchschnittlich 1,8 der Nacht verbrachten, 2014 wurde der Aufenthalt beinahe zu zwei Übernachtungen (1,93) verlängert.

„Im Zusammenhang mit dem Programm der Kulturhauptstadt Europas erwarten wir, dass die Zahl der Besucher auch 2015 steigern wird. Wir schätzen ab, dass die Zahl der Übernachtungen ungefähr um 30 % im Vergleich mit einem gewöhnlichen Jahr, wie 2013, zuwachsen wird. Die Erhöhung der Besucherzahl hängt nämlich mit den gesteigerten Marketingbemühungen und Vorbereitungen für 2015 zusammen“, erläutert Zuzana Koubíková, Direktorin der Organisation Pilsen – TOURISMUS.

Fast 20-prozentiger zwischenjährlicher Zuwachs der Zahl von Übernachtungen in Pilsen

Schon traditionell kommt die höchste Zahl der Besucher nach Pilsen aus Deutschland, und auch ihrer wurden 2014 zwischenjährlich um 23 % mehr in den örtlichen Hotels und Pensionen untergekommen. Eine oder mehr Nächte verbrachten dort insgesamt fast 50 Tausend Deutsche, die ein Anteil von 37 % an allen Auslandsbesuchern bildeten. In den Statistiken lässt sich eine erhebliche, beinahe Fünftel Rückgang der Gäste aus Russland und der Ukraine bemerken. Dieser Trend wird vor allem durch die schwierige politische Situation, den Zusammenbruch der russischen Währung und den laufenden Konflikt in der Ukraine verursacht.

„Positiv ist der Zuwachs der Gäste aus Österreich, deren Zahl zwischenjährlich um 25 % stieg. Es ist ein Segment, das wir in Zukunft verstärken möchten, auch mit Rücksicht auf das Schaffen von Adolf Loos, der in Wien eine Reihe von interessanten Bauwerken schuf, und wird daher in Österreich sehr bekannt. Wir glauben, dass die Pilsner Loos-Interieure und die Verknüpfung mit unseren österreichischen Partnern diesen Trend unterstützen und mehr Österreicher als das bisherige touristische Angebot der Stadt locken werden“, sagt Zuzana Koubíková.